Rhein-Neckar-Pädiatrietage 2021

15.–16. April 2021 • virtuell

Rhein-Neckar-Pädiatrietage 2021

15.–16. April 2021 • virtuell

Der digitale Kongress

Programm

Anmeldung

Print-File

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich hatte mich sehr darauf gefreut, Sie zu den Rhein-Neckar-Pädiatrietagen in Ludwigshafen begrüßen zu können. Wie lange uns die Corona-Pandemie noch dominieren wird, wissen wir nicht genau. Weil wir aber zum Glück keinen Stillstand im medizinischen Handeln in der Pädiatrie haben und Fortbildung zu unserem Alltag gehören soll, haben wir uns nun für ein digitales Format am 15. und 16. April 2021 entschieden und sind sehr froh darüber. Die Rhein-Neckar-Pädiatrietage werden Sie auch virtuell überzeugen.

Unsere Thematik bleibt die gleiche: „Kritisch kranke Kinder“ und ihre Behandlung stehen im Vordergrund der Rhein-Neckar-Pädiatrietage 2021. Die Frage, wann ein Kind als kritisch krank einzustufen ist und wie wir das erkennen können, stellt eine besondere Herausforderung dar. Häufig ist es schwer zu entscheiden, in welchem Fall eine invasive Therapie zeitgerecht anzuwenden ist. Auch ist bei Notfällen im Kindesalter die Diagnostik oft schwierig. Um solche Unsicherheiten gemeinsam anzugehen, kommen wir zu einem praxisorientierten Kongress zusammen. Wie können wir die Behandlung kritisch kranker Kinder in der Praxis, im Rettungsdienst und in der intensivmedizinischen Betreuung im Krankenhaus am besten durchführen und optimieren? Zum adäquaten Umgang mit den kleinen Patienten gehört auch die Einschätzung der Entwicklung in den unterschiedlichen Altersstufen – eine Beurteilung von großer Bedeutung, um altersentsprechende therapeutische Maßnahmen einzuleiten.

Ein sicheres Beherrschen der aktuellen Behandlungsalgorithmen ist eine gute Strategie für ein gezieltes Vorgehen. Etwa das ABCDE-Schema zum systematischen, nach Prioritäten geordneten Beurteilen und Versorgen der kleinen Notfallpatienten. Als weitere Voraussetzung für erfolgreiches medizinisches Eingreifen werden auch die aktuellen europäischen Leitlinien der ERC und des GRC zur kardiopulmonalen Reanimation erörtert – lebensrettende Maßnahmen bei Kindern, um durch frühzeitige und effektive Interventionen das Fortschreiten in Atem- und Kreislauf-Stillstand zu verhindern. In interdisziplinären Sitzungen und praktischen Workshops werden wir Ihnen die neuesten Entwicklungen in unserem Fachbereich vorstellen. Werfen Sie gern bereits einen Blick in unser spannendes Programm!

Liebe KollegInnen, erleben Sie Fortbildung im neuen Format und nutzen Sie zahlreich die Gelegenheit, sich mit uns zu vernetzen! Ich freue mich auf spannende Vorträge und virtuelle Begegnungen.

Ihr

Prof. Dr. med. Thomas Schaible
Tagungspräsident